Immobilienmarkt / marketing – neue Ideen für verkaufsfördernde Maßnahmen

Längst wird eine Immobilie nicht allein deshalb gekauft, weil sie in der Werbung schön präsentiert wird. Kunden verfügen heutzutage über eine ausgeprägte Konsumerfahrung und sichern ihre Käufe ab. Sie nutzen das Internet als Informationsmedium und hier insbesondere Verbraucherportale und soziale Netzwerke, ebenso wie persönliche Kontakte und Erfahrungen, um ihre Kaufentscheidung abzusichern. Das gilt umso mehr, wenn es um große Investition in den Immobilienmarkt geht. Deshalb sind Kreativität in Bezug auf die werblichen Maßnahmen sowie regionale und fachliche Kompetenz wesentliche Voraussetzungen für erfolgreiche Verkäufer.

Die Bedeutung des regionalen Bezugs auf dem Immobilienmarkt

Immobilienmarkt Rommelmann Immobilien Porta Westfalica

Immobilienvisitenkarten

Die Onlinestellung von zum Verkauf angebotenen Objekten auf den eigenen Webseiten und auf diversen Portalen reicht längst nicht mehr aus. Vielmehr kommt es auf dem Immobilienmarkt auch darauf an, sich auf das regionale Gebiet zu konzentrieren, in dem Sie sich als Immobilienverkäufer auskennen. Das geht aus einer Studie hervor, die das Ergebnis hervorgebracht hat, dass ein Großteil der Käufer einer Immobilie aus der unmittelbaren  Nachbarschaft der zum Verkauf angebotenen Immobilie stammt. Die Kenntnis über den regionalen Immobilienmarkt, über die Preise sowie über Angebot und Nachfrage ist insoweit ein Wettbewerbsvorteil. Konzentrieren Sie sich deshalb auf Ihren regionalen Immobilienmarkt und bewerben Sie die zum Verkauf stehenden Objekte vor Ort.

Kreative Ideen für das Immobilienmarketing

Nasenschild Immobilienmarkt Rommelmann Immobilien Minden

beleuchtetes Nasenschild

Wer auf dem Immobilienmarkt wettbewerbsfähig sein und bestehen will, braucht kreative Ideen. Neue Ideen ergänzen oder ersetzen die bereits vorhandenen werblichen Mittel. Das gilt beispielsweise für die Onlinestellung von Immobilien. Manche lichten lediglich den Grundriss einer Immobilie ab oder stellen das Kaufobjekt in einer Bilderserie dar. Allerdings sind die meisten Bilder nicht allzu professionell, sondern wirken eher amateurhaft, was vor allem an der Belichtung sichtbar wird. Doch es geht auch bewegter, beispielsweise mit einem Video und einem Rundgang durch die Immobilie. Um eine Immobilie auf dem Immobilienmarkt zu bewerben, sind auch einfachere Methoden wirksam. Das gilt beispielsweise für die Verteilung von Flyern, was sich in bestimmten Gebieten als sehr hilfreich und erfolgreich erwiesen hat. Zu den bewährten Werbemitteln gehören auch ein einfaches Verkaufsschild oder das Nasenschild, auf dem von beiden Seiten der Hinweis „zu verkaufen“ zu lesen ist. Wir bieten unseren Kunden darüber hinaus auch Visitenkarten an, auf denen eine zum Kauf stehende Immobilie aufgedruckt ist ebenso wie unsere Kontaktdaten.

Alexander Rommelmann Minden

Makler Alexander Rommelmann

Nur wer sich verkaufsfördernde Werbeaktionen einfallen lässt und diese gezielt umsetzt, versteht sein Geschäft als Immobilienverkäufer auf höchstem Niveau.Sie sind an weiteren Informationen interessiert? Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an.